GruppenBild wahlen kleiner

CVP unterst├╝tzt Gesch├Ąfte der Gemeindeversammlung

Am 8. Juni 2017 trafen sich die Mitglieder der CVP R├╝ti zur halbj├Ąhrlichen Parteiversammlung im Amt- haus R├╝ti. Alle Gesch├Ąfte der Gemeindeversammlung werden zur Annahme empfohlen. Gemeinderat Peter Weidinger informierte zudem ├╝ber die bauliche Entwicklung in R├╝ti und vertrat die offizielle Ant- wort des Gemeinderates zur Vernehmlassung der Revision Gemeindeordnung.

Erfreulicher Jahresabschluss 2016 der Politischen Gemeinde

Gemeinderat Peter Weidinger pr├Ąsentierte die Jahresrechnung 2016, die mit einem Plus von 0,9 Mio. Franken beinahe 1,3 Mio. Franken besser abschliesst als veranschlagt. Dieser gute Abschluss sei auch auf Sondereffekte zur├╝ckzuf├╝hren, die von der Gemeinde praktisch nicht beeinflussbar sind. Trotz anhal- tenden Sparbem├╝hungen und einem hohem Eigenkapital von rund 40 Mio. Franken bleibe die Finanzla- ge angespannt, insbesondere wegen den weiterhin unsicheren Rahmenbedingungen und den kaum voraussehbaren Sondereffekten.

Schulrechnung 2016 schliesst ebenfalls besser als budgetiert ab

Schulpflegemitglied Karin Geser stellte die Jahresrechnung 2016 der Schule R├╝ti vor. Diese schliesst mit einem Minus von rund 1,6 Mio. Franken ab und das Eigenkapital verringert sich auf 14,1 Mio. Franken. Der Abschluss bel├Ąuft sich auf 1,2 Mio. Franken besser als budgetiert. Geser erkl├Ąrte, dass bei der Schule der allergr├Âsste Teil der Kosten fremdbestimmt sei und die Schulpflege grosse Anstrengungen unter- nehme, trotz Sparanstrengungen eine attraktive und zeitgem├Ąsse Schule zu bleiben.

Kreditunterschreitung bei der Innensanierung Schulhaus Ferrach

Der Kredit von knapp 1 Mio. Franken, gesprochen im Jahr 2011, wird um 3.7% unterschritten, was zu keinen Diskussionen Anlass gibt. Fragen gab es jedoch zur langen Bauzeit. Da der Schulbetrieb jedoch durchgehend aufrecht zu erhalten war und gr├Âssere Umbauarbeiten nur w├Ąhrend der Ferien ausgef├╝hrt werden konnten, wurde dies ausreichend begr├╝ndet.

Bauliche Entwicklung in R├╝ti

R├╝ti, als ÔÇśurbane WohnlandschaftÔÇÖ mit sch├╝tzenswertem Ortsbild, verf├╝gt kaum mehr ├╝ber Reservezo- nen, dennoch befinden sich diverse Bauprojekte in Planung oder in Ausf├╝hrung. Bauvorstand Peter Weidinger pr├Ąsentierte einige aktuellen Projekte von privaten Landbesitzern und orientierte ├╝ber die Ideen des Gemeinderates zu gemeindeeigenen Grundst├╝cken und Liegenschaften.

Gemeindeordnung: Miliztauglichkeit steht im Vordergrund

Weidinger informierte offiziell ├╝ber die von der CVP R├╝ti eingebrachten Punkte und den vom Gemeinde- rat vorliegenden Entwurf zur Gemeindeordnung. Die Anliegen der CVP R├╝ti wurden grossmehrheitlich erf├╝llt. Die Vernehmlassungsantwort der CVP R├╝ti zur Revision der Gemeindeordnung erfolgte vor allem hinsichtlich der weiterhin zu gew├Ąhrleistenden Miliztauglichkeit der Beh├Ârden. Beispielsweise h├Ąlt die CVP R├╝ti an je 9 Mitgliedern im Gemeinderat und in der RPK fest. Die neue Gemeindeordnung gelangt Ende November an der Urne zur Abstimmung.

CVP R├╝ti
Isabella Gm├╝r, Pr├Ąs.CVP R├╝ti, Tel. 079 585 05 35